Bei uns macht Lernen natürlich Spaß

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Ort für einen Schulausflug? Mitten in der Natur, mit Spaß, Atmosphäre und einem Programm mit echtem Mehrwert? Mit den Ökologietagen und Tagesprogrammen unserer Ressourcenerlebniswelt bieten wir Ihren Schülerinnen und Schülern ein spannendes und lehrreiches Bildungsprogramm rund um die Themen Energie, Artenvielfalt, Wasser und Ernährung. Auf Wunsch planen wir gerne gemeinsam und ganz nach Ihren Vorstellungen ein individuelles Programm für Ihren Aufenthalt. Unser Betreuerteam heißt Sie herzlich willkommen und lädt Sie ein, zusammen mit Ihrer Klasse eine unvergessliche Zeit im Herzen des Unterallgäus zu verbringen!

Natur erleben für Schulklassen

Ökologietage sind Rundumpakete, die Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern mit Sicherheit in Erinnerung bleiben. Die hochwertigen Bildungsprogramme der Natur-, Umwelt- und Erlebnispädagogik verbinden wir mit reichlich Abenteuer, viel Spaß und sozialem Lernen.

Bei unseren Ökologietagen haben Sie die Wahl zwischen einem drei- oder fünftägigen Aufenthalt. Dabei setzt sich jede Variante aus den Themenblöcken "Natur und Vielfalt entdecken", "Energie und Ressourcen erleben", "Gesunde Ernährung für eine gesunde Welt" oder "Wasserwelten" zusammen. Zwischen dem offiziellen Programm bleibt dabei immer genügend Freizeit, welche Sie mit Ihrer Klasse auf unserem großzügigen Gelände selbst gestalten können.

Hinweis: Zu den Programmpunkten, die außerhalb der Umweltstation liegen, gibt es die Möglichkeit zu wandern oder mit dem Bus zu fahren. Für kleinere Gruppen (bis zu 16 Personen) stehen ab April auch nach vorheriger Anmeldung Fahrräder zum Ausleihen zur Verfügung.

3-Tagesvariante

Inklusive Leistungen:

  • 2 Übernachtungen in unserem Hüttendorf
  • Vollpension (von Mittagessen am Anreisetag bis Frühstück am Abreisetag)
  • Nutzung unserer Räumlichkeiten und des Außengeländes
  • Bildungsprogramme Ihrer Wahl (Wertigkeit 1,5 - entspricht 3 Halbtagesprogrammen oder 1 Tagesprogramm und einem Halbtagesprogramm)

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot!

Komplettpreise Hauptsaison (01.03.-31.10.):

95,00 € pro Schüler / 63,00 € pro Lehrer

Komplettpreise Nebensaison (01.11.-28.02.):

80,00 € pro Schüler / 63,00 € pro Lehrer

5-Tages-Variante

Inklusive Leistungen:

  • 4 Übernachtungen in unserem Hüttendorf
  • Vollpension (von Mittagessen am Anreisetag bis Frühstück am Abreisetag)
  • Nutzung unserer Räumlichkeiten und des Außengeländes
  • Bildungsprogramme Ihrer Wahl (Wertigkeit 3,0 - entspricht 6 Halbtagesprogrammen oder 2 Tagesprogrammen und 2 Halbtagesprogrammen) 

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot!

Komplettpreise Hauptsaison (01.03.-31.10.):

155,00 € pro Schüler / 126,00 € pro Lehrer

Komplettpreise Nebensaison (01.11.-28.02.):

130,00 € pro Schüler / 126,00 € pro Lehrer

Geführte Kanadiertour

Gemeinsam in einem Boot sitzen

Unter der Anleitung von zwei Kanuguides lernen Ihre Schülerinnen und Schüler Grundlagen der Paddeltechnik, eine sinnvolle Organisation der Aufgaben im Boot und Sicherheitsaspekte. Dann geht’s los aufs Wasser, wo uns im Vogelbrutgebiet ein Naturschauspiel erwartet und der Spaß auch sicher nicht zu kurz kommt!

Bitte beachten Sie: Die Kanus können witterungsbedingt nur von Mai bis ca. Ende Oktober benutzt werden. In dieser Zeit kann es aber dennoch sein, dass die Kanutour bei Hochwasser oder schlechtem Wetter ausfallen muss! In diesem Fall findet in der Regel ein erlebnispädagogisches Ersatzprogramm statt.

Das Programm findet an der Iller statt. Anfahrt mit dem Omnibus bis zum Treffpunkt mit den Kanuguides ist nicht möglich. Fußweg von der Umweltstation ca. 40 Minuten.

Dauer: 2,5 Stunden / 5 Stunden mit Fußweg

bis zu 32 Pers. (inkl. Betreuer)

Alter: ab 4. Klasse

Kosten für bis zu 20 Pers.: 550,00 €

für bis zu 24 Pers.: 590,00 €

für bis zu 28 Pers.: 630,00 €

Weitere Preise auf Anfrage!

 

 

Floßbau

Oberhalb der Staustufe an der Iller entsteht eine Werft, wo die Schüler in kleinen Teams schwimmfähige Wassergefährte bauen werden. Als Baumaterial dienen dabei große Fässer, Bretter und eine Auswahl verschiedener Schnüre und Seile. Wenn alle Einzelteile fest miteinander verbunden sind, kommt der große Stapellauf. Ausgerüstet mit Schwimmwesten geht es auf große Fahrt. Die wendigen Kanadier begleiten die etwas trägeren Flösse und erkunden schon einmal den Weg.

Bitte beachten Sie: Floßbau bieten wir witterungsbedingt nur von Mai bis September an. In dieser Zeit kann es aber dennoch sein, dass Floßbau bei Hochwasser oder schlechtem Wetter ausfallen muss! In diesem Fall findet in der Regel ein erlebnispädagogisches Ersatzprogramm statt.

Dauer: 5 Stunden mit Fußweg

bis zu 30 Personen

Alter: ab 5. Klasse

Kosten für bis zu 15 Pers.: 200,00 €

Kinderwerkstatt Zauberkräuter

Weiche Hände, kein Husten, saubere Zähne - wer weiß, dass Kräuter zaubern können?

Welche Wildkräuter bei uns wachsen und welchen Nutzen sie haben, erfahren die Kinder anhand von Spielen, Geschichten und Märchen. Und dann wird selbst »gezaubert«: Salbeibonbons, Salbe oder eine Kräuterzahnbürste!

 

 

Dauer: 2 Stunden

bis 30 Pers.

Alter: jedes Alter möglich

Kosten für bis zu 30 Pers.: 145,00 € / Wochenende 190,00 €

Das (i(s)st die Welt ... !

Ja, was is(s)t denn eigentlich die Welt? Und was hat das für Folgen?

In Kleingruppen wird erforscht, was Tag für Tag auf unseren Teller kommt und wie wir mit unserer Ernährung die Welt verändern können. Aber: nicht nur denken, auch schmecken!

Dauer: 2,5 Stunden

bis zu 25 Pers.

Alter: ab 5. Klasse

Kosten für bis zu 25 Pers.: 180,00 € / Wochenende 240,00 €

Walderlebnis

Komm lass uns den Wald entdecken

Wir lernen die Tiere und Pflanzen unseres heimischen Waldes kennen. Buche, Eiche oder Fichte... Reh, Fuchs oder Dachs? Wir gehen auf Spurensuche im Wald!

Bei Schlechtwetter (Gewitter) bieten wir das Programm alternativ in der Umweltstation an!

Dauer: 5 Stunden mit Fußweg

bis 30 Pers.

Alter: 1.-6. Klasse

Kosten für bis zu 30 Pers.: 250,00 € / Wochenende 300,00 €

Energetix - die Lernwerkstatt

Strampeln, bis die Glühlampe brennt...

das Windrad zum Drehen bringen... meinen ökologischen Fußabdruck bestimmen... In der Werkstatt Energetix begegnet ihr Herausforderungen rund um die Themen Energieerzeugung und alltäglicher Energieverbrauch und lernt Ideen für einen umweltverträglichen Umgang mit Ressourcen kennen.

Dauer: 2,5 Stunden

bis zu 30 Pers.

Alter: 3.-6. Klasse (Anpassung an andere Altersklassen nach Absprache möglich)

Kosten für bis zu 30 Pers.: 150,00 € / Wochenende 180,00 €

Planspiel zum ökologischen Fußabdruck

Was ist der ökologische Fußabdruck?

Im Planspiel zum Ökologischen Fußabdruck wird erlebbar, was Nachhaltigkeit heißt. In mehreren Spielrunden erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sich ihr Verhalten auf die Ressourcen der Erde auswirken kann. Schon einfache Absprachen könnten die Situation aller Menschen verbessern.

Dauer: 2 Stunden

bis zu 30 Pers.

Alter: ab 6. Klasse

Kosten für bis zu 30 Pers.: 150,00 € / Wochenende 180,00 €

Wasser ist lebendig (Gewässeruntersuchung)

Köcherfliegenlarve? Was bedeutet es, wenn wir eine finden?

Nach einer Wanderung an den nahe gelegenen Bach wird das Wasser genau unter die (Becher) Lupe genommen. Die gefundenen Kleinstlebewesen helfen uns, zu bestimmen, wie sauber das Wasser tatsächlich ist.

Dauer: 1,5 Stunden / 2 Stunden mit Fußweg

bis zu 30 Pers.

Alter: 1.-6. Klasse (Anpassung an andere Altersklassen nach Absprache möglich)

Kosten für bis zu 30 Pers.: 130,00 € / Wochenende 180,00 €

Teamerfahrung in der Umweltstation

An verschiedenen Stationen, zum Beispiel im Niedrigseilgarten, bei Abenteuerspielen oder beim Bogenschießen, werden gemeinsame Erfahrungen gesammelt und im Team knifflige Herausforderungen bewältigt. Diese erlebnispädagogisch gestalteten Angebote können die eher am Stoff orientierte ökologische Umweltbildung im Sinne der Ganzheitlichkeit abrunden. Diese Kombination aus Sach-, Fach- und Sozialbildung ermöglicht nachhaltige Wirkungen der Klassenfahrt und kann - je nach Interesse und individuellen Bedürfnissen - unterschiedlich zusammengestellt werden.

Das Programm findet bei jedem Wetter im Freien statt!

Dauer: 2-3 Stunden

bis 15 Pers. pro Trainer

Alter: jedes Alter möglich

Alter bei Bogenschießen: ab 4. Klasse

Kosten für bis zu 15 Pers.: 170,00 € / Wochenende 230,00 €

Ausflug zum Biobauernhof

Kühe melken, Katzen streicheln und Hühner beobachten...
Auf dem Biobauernhof der Familie Waizenegger (20 Minuten zu Fuß entfernt) wird der Unterschied zwischen konventioneller und biologischer Landwirtschaft hautnah erlebbar!

Dauer: 2 Stunden / 2,5 Stunden mit Fußweg

Nur Montag- und Donnerstagnachmittag möglich, jeweils nur eine Klasse mit bis zu 25 Pers.

Alter: 1.-6. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

 

 

Biberführung

Dem Biber auf der Spur - wo wohnt er, was isst er, was stinkt da so?
Wir wollen den Biber da besuchen, wo er sich gerne nieder lässt - in der Nähe des Illerwehrs in Maria Steinbach. Das Illerufer ist in etwa 30 Minuten mit dem Fahrrad oder mit dem Bus und kleiner Wanderung erreichbar.

Dauer: 2 Stunden / 4 Stunden mit Fahrt

bis 30 Pers.

Alter: 1.-6. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

 

 

Besuch im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren

Wie das Leben früher war
Hier können wir hautnah erleben, wie das Leben früher war. Neben der Besichtigung der Höfe stellen wir selbst Käse her, filzen oder waschen wie zu Omas Zeiten.

Je nach gewünschtem Programm besichtigen wir z.B. die verschiedenen Höfe, stellen selbst Käse her, filzen, lernen alte Kinderspiele kennen oder waschen wie zu Omas Zeiten. Weitere Infos und eine Übersicht der verschiedenen Programme gibt es hier: http://www.bauernhofmuseum.de/95.0.html

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der durchgeführten Programme mit Lebensmitteln innerhalb eines Tages begrenzt ist.

Dauer: 3,5 Stunden / 7 Stunden mit Fahrt

Bis zu 30 Pers.: Vorgabe vom Bauernhofmuseum: 1 Betreuer für 6-8 Kinder

Alter: jedes Alter möglich

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 1,0

 

 

Artenschutz aktiv: Nistkastenbau

Baue dein eigenes Insektenhotel.



Mit dem Nistkastenbau tragen wir aktiv zum Schutz gefährdeter Tiere bei. Jeder Teilnehmer darf seinen Nistkasten mit nach Hause nehmen.

Dauer: 2 Stunden

bis zu 30 Pers.

Alter: 1.-6. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Luag a mol: Walderlebnis

Komm lass uns den Wald entdecken
Wir lernen die Tiere und Pflanzen unseres heimischen Waldes kennen. Buche, Eiche oder Fichte... Reh, Fuchs oder Dachs? Wir gehen auf Spurensuche im Wald!

Dauer: 3 Stunden / 5 Stunden mit Fußweg

bis 30 Pers.

Alter: 1.-6. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 1,0

Kinderwerkstatt Zauberkräuter

Weiche Hände, kein Husten, saubere Zähne - wer weiß, dass Kräuter zaubern können?
Welche Wildkräuter bei uns wachsen und welchen Nutzen sie haben, erfahren die Kinder anhand von Spielen, Geschichten und Märchen. Und dann wird selbst »gezaubert«: Salbeibonbons, Salbe oder eine Kräuterzahnbürste!

Dauer: 2 Stunden

bis 30 Pers.

Alter: jedes Alter möglich

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Regional und saisonal - das schmeckt!

Welterfahrung mag ja nützlich sein... aber
müssen unsere Nahrungsmittel schon mehrfach um den Globus gereist sein, bevor wir sie in unseren Einkaufwagen legen? Wir erkunden, welche Zutaten bei uns in der Region zu welcher Zeit wachsen und was man Leckeres mit ihnen kochen oder backen kann. Und dann lassen wir’s uns schmecken!

Dauer: 3 Stunden / 4 Stunden mit Essen

bis zu 30 Pers.

Alter: jedes Alter möglich

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Rapunzelführung

Wo kommen Müsli, Schokolade und Co. denn eigentlich her?
Bevor das Essen auf unseren Tellern landet, nimmt es eine weite Reise auf sich und nimmt Einfluss auf das Leben vieler Menschen. Eine Führung bei Rapunzel Naturkost gibt den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in die Produktion der vielfältigen Bio-Produkte. Die Gäste brechen zu einer virtuellen Weltreise zu den Partnern in Übersee auf. Dabei lernen wir, wie ökologischer Anbau, fairer Handel und der Erhalt unserer natürlichen Ressourcen in einem florierenden Unternehmen praktiziert werden.

Bitte beachten: 2017 sind leider alle freien Termine bereits ausgebucht!

Dauer: 2 Stunden

bis 30 Pers.

Alter: jedes Alter möglich

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Das is(s)t die Welt...!

Ja, was is(s)t denn eigentlich die Welt?
Und was hat das für Folgen? In Kleingruppen wird erforscht, was Tag für Tag auf unseren Teller kommt und wie wir mit unserer Ernährung die Welt verändern können. Aber: nicht nur denken, auch schmecken!

Dauer: 2,5 Stunden

bis zu 25 Pers.

Alter: ab 5. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Kochen ohne Strom

Kochen wie zu Omas Zeiten oder heutzutage noch in vielen Ländern: Ohne Strom!

Gekocht wird im Freien auf dem Solarkocher und über dem Feuer - ohne elektrische Geräte wie Mixer, Küchenmaschine, Herd. So kann entdeckt werden, welche alternativen Energieformen zu Strom es gibt, wie man sie benutzt, wie sich kochen auf diese Art anfühlt und ob es schmeckt!

Dauer: 3 Stunden / 4 Stunden mit Essen

bis zu 30 Pers.

Alter: jedes Alter möglich

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Planspiel zum ökologischen Fußabdruck

Was ist der ökologische Fußabdruck?
Im Planspiel zum Ökologischen Fußabdruck wird erlebbar, was Nachhaltigkeit heißt. In mehreren Spielrunden erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sich ihr Verhalten auf die Ressourcen der Erde auswirken kann. Schon einfache Absprachen könnten die Situation aller Menschen verbessern.

Dauer: 2 Stunden

bis zu 30 Pers.

Alter: ab 6. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Energetix - die Lernwerkstatt

Strampeln, bis die Glühlampe brennt...
das Windrad zum Drehen bringen... meinen ökologischen Fußabdruck bestimmen... In der Werkstatt Energetix begegnet ihr Herausforderungen rund um die Themen Energieerzeugung und alltäglicher Energieverbrauch und lernt Ideen für einen umweltverträglichen Umgang mit Ressourcen kennen.

Dauer: 2,5 Stunden

bis zu 30 Pers.

3.-6. Klasse (Anpassung an andere Altersklassen nach Absprache möglich)

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Führung durchs Wasserkraftwerk

Wie wird aus Wasser Strom?
Um direkt zu sehen, wie aus Wasser Strom gewonnen wird, begibt sich die Klasse durch die engen Gänge im Wasserkraftwerk. Hautnah an und in einem technischen Wunderwerk - ein einmaliges Erlebnis! Mit dem Fahrrad oder per Bus und kleiner Wanderung erreichen wir das Kraftwerk an der Iller.

Dauer: 1,5 Stunden / 3,5 Stunden mit Fahrt

bis zu 30 Pers.

Alter: ab 3. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Der Mensch und der Müll

Ein Blick in unsere Mülltonnen verrät es:
Wegwerfprodukte sind in unserer Gesellschaft selbstverständlich. Aber wo kommt denn die RedBull Dose oder die H&M-Tüte her und was steckt drin? In Kleingruppen entdecken die Schülerinnen und Schüler, welche Rohstoffe in ganz alltäglichen Stoffen stecken und ob das Recycling alleine hilft, diese Rohstoffe zu schützen...

Dauer: 2 Stunden

bis zu 30 Pers.

ab 6. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Green Footprint - eine moderne Schnitzeljagd zum Thema Nachhaltigkeit

Neu im Programm ab 2018

Dauer: 2,5 Std.

bis zu 25 Pers.

Alter: ab 5. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Wasser ist lebendig (Gewässeruntersuchung)

Köcherfliegenlarve? Was bedeutet es, wenn wir eine finden?
Nach einer Wanderung an den nahe gelegenen Bach wird das Wasser genau unter die (Becher) Lupe genommen. Die gefundenen Kleinstlebewesen helfen uns, zu bestimmen, wie sauber das Wasser tatsächlich ist.

Dauer: 1,5 Stunden / 2 Stunden mit Fußweg

bis zu 30 Pers.

Alter: 1.-6. Klasse (Anpassung an andere Altersklassen nach Absprache möglich)

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Geführte Kanadiertour

Gemeinsam in einem Boot sitzen
Unter der Anleitung von zwei Kanuguides lernen Ihre Schülerinnen und Schüler Grundlagen der Paddeltechnik, eine sinnvolle Organisation der Aufgaben im Boot und Sicherheitsaspekte. Dann geht’s los aufs Wasser, wo uns im Vogelbrutgebiet ein Naturschauspiel erwartet und der Spaß auch sicher nicht zu kurz kommt!

Bitte beachten Sie: Die Kanus können witterungsbedingt nur von Mai bis ca. Ende Oktober benutzt werden. In dieser Zeit kann es aber dennoch sein, dass die Kanutour bei Hochwasser oder schlechtem Wetter ausfallen muss! In diesem Fall findet in der Regel ein erlebnispädagogisches Ersatzprogramm statt.

Dauer: 2,5 Stunden / 5 Stunden mit Fußweg

bis zu 32 Pers. (inkl. Betreuer)

Alter: ab 4. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 1,0

Illerfähre Wagsberg

Bei der zünftigen Floßfahrt mit Josef Fischer folgen Sie dem Verlauf der Iller und können den wunderbar naturbelassenen Illerwinkel hautnah erleben.

Dauer: 45 Minuten, 3 Std. mit Fahrt

bis zu 20 Pers.

Alter: für jedes Alter geeignet

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

Teamerfahrung in der Umweltstation

An verschiedenen Stationen, zum Beispiel im Niedrigseilgarten, bei Abenteuerspielen oder beim Bogenschießen, werden gemeinsame Erfahrungen gesammelt und im Team knifflige Herausforderungen bewältigt. Diese erlebnispädagogisch gestalteten Angebote können die eher am Stoff orientierte ökologische Umweltbildung im Sinne der Ganzheitlichkeit abrunden. Diese Kombination aus Sach-, Fach- und Sozialbildung ermöglicht nachhaltige Wirkungen der Klassenfahrt und kann - je nach Interesse und individuellen Bedürfnissen - unterschiedlich zusammengestellt werden.

Dauer: 2,5 Stunden

bis 15 Pers. pro Trainer

Alter: jedes Alter möglich

Alter bei Bogenschießen: ab 4. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 0,5

 

 

Floßbau

Oberhalb der Staustufe an der Iller entsteht eine Werft, wo die Schüler in kleinen Teams schwimmfähige Wassergefährte bauen werden. Als Baumaterial dienen dabei große Fässer, Bretter und eine Auswahl verschiedener Schnüre und Seile. Wenn alle Einzelteile fest miteinander verbunden sind, kommt der große Stapellauf. Ausgerüstet mit Schwimmwesten geht es auf große Fahrt. Die wendigen Kanadier begleiten die etwas trägeren Flösse und erkunden schon einmal den Weg.

Bitte beachten Sie: Floßbau bieten wir witterungsbedingt nur von Mai bis September an. In dieser Zeit kann es aber dennoch sein, dass Floßbau bei Hochwasser oder schlechtem Wetter ausfallen muss! In diesem Fall findet in der Regel ein erlebnispädagogisches Ersatzprogramm statt.

Dauer: 3 Stunden / 5 Stunden mit Fußweg

bis zu 30 Personen

Alter: ab 5. Klasse

Wertigkeit im Rahmen der Ökologietage: 1,0

Das Hüttendorf

Das einzigartige Ambiente schafft Gemeinschaft und Gemütlichkeit, für Jung und Alt gleichermaßen.
Unser Dorf für maximal 106 Personen besteht aus …

  • sechs urigen Hütten (beheizbar und für jeweils bis zu 9 Personen) mit Gemeinschaftssanitäranlagen
  • fünf Matratzenlagern (für je 7 bis 11 Personen) mit Gemeinschaftssanitäranlagen
  • einer Betreuerhütte mit eigener Dusche/WC
  • zwei Betreuerzimmern mit eigener Dusche / WC

Unsere Doppelzimmer

Ausgestattet im typischen Bauernhausmobiliar bewahren wir in unseren acht Doppelzimmern den authentischen und urgemütlichen Charme des Allgäus. Die Zimmer verfügen jeweils über ein modernes Bad mit Dusche und WC sowie einen Fernseher. Bettwäsche und Handtücher sind vorhanden. Alle Zimmer liegen im ersten Stock des Gästehauses und sind mittels eines Stegs direkt mit dem Tagungshaus verbunden.

So schmeckt die Region

Da wir den Nachhaltigkeitsgedanken auch bei der Verpflegung unserer Gäste berücksichtigen, verköstigen wir Sie und Ihre Klasse zum Frühstück, Mittag- und Abendessen mit frischen, regionalen, saisonalen und vegetarischen Speisen sowie Wasser und Bio-Apfelsaft aus eigener Produktion! Gerne bieten wir Ihnen für Ausflüge auch herzhafte Lunchpakete an. Wir beziehen unsere Lebensmittel von lokalen Anbietern. So kommen unsere Milch- und Molkereiprodukte vom Demeterhof Fleck, Müsli, Kaffee, Brotaufstriche und vieles mehr von Rapunzel Naturkost, unsere Backwaren von der Bäckerei Sonntag und der Bäckerei Landerer in Legau und unser Gemüse vorzugsweise aus dem eigenen Garten. Unser Fleisch und unsere Wurst beziehen wir von der lokalen Bauernmetzgerei Illerwinkel.

Es war ein tolles Erlebnis für die Kinder. Das Personal freundlich, das Gelände schön und groß, die Unterkünfte bequem und leckeres Essen in guter Qualität. Auch die Bildungsmodule waren interessant und sehr gut organisiert. Wir kommen gerne wieder! Danke für alles!

Schrader-Grundschule Kaufbeuren

FAQ

Im Schülerpreis sind das pädagogische Programm (inkl. Material), die Vollverpflegung und die Übernachtung in Hütten und Lagern mit Gemeinschaftssanitäranlagen (Spannbetttücher, Kissenbezüge und Schlafsäcke sowie Handtücher müssen mitgebracht werden), enthalten. Außerdem inklusive ist die Nutzung unserer Feuerstelle mit Feuerholz, des Kinos und Aufenthaltsraumes.

Lehrkräfte werden in unseren komfortablen Doppelzimmern mit Bad untergebracht, bestenfalls in unmittelbarer Nähe zum Hüttendorf. Die Übernachtung im Einzelzimmer ist nach Anfrage und mit Aufpreis möglich.

Ihre Rechnung erhalten Sie am Abreisetag. Anschließend haben Sie zwei Wochen Zeit, den fälligen Betrag zu überweisen.

Wir berechnen die Kosten bei Rücktritt nach unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die im Vertrag angehängt sind. Die Höhe der Stornogebühren richten sich nach dem Zeitpunkt, ab dem uns mitgeteilt wird, ob ein Schüler nicht anreist. Sollten also weniger Schüler als angegeben anreisen, unbedingt zeitnah Bescheid geben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

UMWELTSTATION UNTERALLGÄU

Haid 20
87764 Legau

Telefon: 08330 9 33 77
Fax: 08330 9 33 78
E-Mail: umweltstation@bildungszentrum-unterallgaeu.de

Bürozeiten, zu denen wir telefonisch und vor Ort erreichbar sind:
Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten der Rezeption:
Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 10:00 Uhr und 17:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 9:00 bis 10:00 Uhr

Besichtigungen sind nach vorheriger Anmeldung an folgenden Tagen möglich:
Sonntag Nachmittag 15 Uhr
Mittwoch Abend 18 Uhr

Für den Check-In am Wochenende können Sie mit unseren Hausmeistern telefonisch Kontakt aufnehmen:

Partner der Umweltstation